Benutzer-Ordner unter Windows (10)

Ich stolpere häufig darüber, dass die IT-Administratoren nicht wissen wie die Benutzerprofile in Windows funktionieren. Die meisten kennen die Unterschiede nicht zwischen dem Default und Public Benutzer-Ordner. Diese beiden Ordner sind für die Softwareverteilung sehr interessant, da sich hier meistens auch Verknüpfungen vereinzelter Programme erstellen.

Standard Benutzer-Ordner

Bei den Benutzern sind standardmäßig immer die folgenden Ordner angelegt bzw. werden angelegt oder kopiert wenn sie sich das erste mal am System anmelden.

  • AppData
  • Desktop
  • Documents
  • Downloads
  • Favorites
  • Links
  • Music
  • Pictures
  • Saved Games
  • Videos

Diese Ordner befinden sich in jedem Standard-Profil wenn der Benutzer noch nicht aktiv diese gelöscht oder verschoben hat.

Zusätzlich dazu gibt es die Datei NTUSER.DAT diese beinhaltet unter anderem die Registrierung des Benutzers HKEY_CURRENT_USER.

Public bzw. Öffentlich Benutzer-Ordner

Der Öffentliche Benutzer-Ordner wird mit allen anderen Benutzern geteilt die sich am System anmelden. Auf dem Deutschen System wird dieser als Öffentlich angezeigt, wechselt man auf das Dateisystem wird man diesen Ordner vergeblich suchen, er wird hier als Public angezeigt. Die Übersetzung findet direkt im Windows Explorer statt, der Benutzer bekommt davon nichts mit.

Jede Verknüpfung die auf dem Desktop im Benutzer Ordner Öffentlich angelegt wird, steht allen Benutzern auf dem System zur Verfügung. Diese kann auch nicht gelöscht werden, hierzu sind die Rechte eines Administrators erforderlich. Dieses löscht aber die Datei im Ordner des Öffentlichen Benutzers.

Default Benutzer-Ordner

Sehr nützlich stellt sich der Benutzer-Ordner Default dar. Bei der ersten Anmeldung am System wird der Inhalt dieses Ordners in das neue Benutzerprofil des Benutzers kopiert. Zusätzlich wird die NTUSER.DAT genutzt um die Registrierung des Benutzers zu erstellen.

Somit kann eine Verknüpfung die im Default\Desktop Ordner abgelegt ist, auch von jedem Benutzer gelöscht werden. Die Verknüpfung ist eine Kopie des Originals im Default Ordner, so betrifft der Löschvorgang auch nur die Verknüpfung auf dem Desktop des momentanen Benutzers.

Wo hilft mir dieses Wissen?

Für die Softwareverteilung ist der Benutzer-Ordner Öffentlich der Ort wo die Verknüpfungen abgelegt werden. Oder auch gelöscht werden können, wenn dieses nicht bei der Installation oder Update gesteuert werden kann. So kann die Verknüpfung auch verschoben werden, z.B. in den Default Benutzer-Ordner. Wie man Verknüpfungen erstellt bzw. löscht zeige ich euch hier in dem Video.

Noch keine baramundi Management Suite 2018 R1?

Dann wird es aber Zeit die baramundi Management Suite zu aktualisieren. Dieses ist nicht schwer, ich nehme euch an die Hand und gebe euch eine zusätzliche Checkliste, Skripte zur Datensicherung und ein Video in dem ich zeige wie das Update durchzuführen – hier gibt es das alles.

Weitere Informationen

Was genau die baramundi Management Suite ist erkläre ich euch hier. Fangt ihr gerade erst an euch mit dem Thema Asset Management, Software Deployment oder automatisierte Betriebssystem Installationen zu beschäftigen? Dann holt euch hier die 30-tägige Testversion und staunt was ihr mit der baramundi Management Suite alles erreichen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.