Website-Icon it-runs.de

baramundi Management Suite 2018 R2 Preview – Teil 1

baramundi Management Suite 2018 R2

baramundi Management Suite 2018 R2

Heute wurde im Forum ein neuer Beitrag von Herrn Armin Leinfelder veröffentlicht. Dieser kündigt die neue Version der baramundi Management Suite 2018 R2 an. In dem kurzen Post ist ein Dokument angefügt mit allen Neuerungen die erscheinen werden. Die Veröffentlichung wird im November 2018 statt finden. Wir schauen uns also die nächsten Tage einmal die Neuerungen im Detail an.

baramundi Management Suite 2018 R2

Die vorherige Version wird nebenbei auch gerne als baramundi Management Suite 2018 R1 angesprochen um eine bessere Unterscheidung zur baramundi Management Suite 2018 R2 zu bekommen. Sie ist das zweite Release im Jahr 2018 und wird vom Datum her auf der come2gether Konferenz auch noch weiter vorgestellt. Sie ist zum einen Weiterentwicklung der bestehenden Suite zum anderen fließen auch immer wieder Ideen und Anregungen der Community mit ein. Diese werden über das Feedback Portal gesammelt und jeder kann abstimmen.

Sprechende Job-Namen

Dieses ist ein Beispiel welches im Feedback Portal eingestellt wurde. Und jetzt in der baramundi Management Suite 2018 R2 umgesetzt worden ist. Hier wurde der Wunsch geäußert zusätzlich zu dem Job-Namen im baramundi Mangement Center, einen Namen einzugeben der im Info-Fenster angezeigt wird.

baramundi Management Suite 2018 R2 – Job-Einstellung

Wird dieser Job ausgeführt, so erscheint dieser mit dem Anzeigenamen im Job-Infofenster am Asset.

baramundi Management Suite 2018 – Job-Infofenster

Systemanforderungen baramundi Management Suite 2018 R2

Bei den Anforderungen für die baramundi Management Suite 2018 R2 hat sich auch etwas getan. Hier ist der Microsoft Windows Server 2008 R2 nicht mehr unterstützt für die folgenden Komponenten:

Dabei läuft der erweiterte Support vom Windows Server 2008 R2 noch bis zum 14.01.2020.  Dieses wurde von baramundi schon beim Release von baramundi Management Suite 2018 R1 angekündigt. Im Feedback-Portal gibt es hier auch schon dementsprechende Meldungen der Community und auch Antwort von baramundi. Wir werden sehen was passiert, wenn die Software released wird. Ob eine Prüfung bei der Installation statt findet und der Installer direkt verweigert. Oder ob es ein Hinweis gibt, das es kein unterstütztes Betriebssystem von baramundi ist.

Bei den Datenbanksystemen ist der Hinweis enthalten, das ab dem Release der baramundi Management Suite 2019 R1 die folgenden Datenbanken nicht mehr unterstützt werden:

Zusätzlich empfiehlt es sich hier ab 250 verwaltete Assets auf ein SQL Server Standard oder SQL Server Enterprise zu setzen.

Sprachen

Bei den Sprachen ist mir was interessantes aufgefallen. Der baramundi Management Agent unterstützt bei den Benutzernachrichten sehr viele Sprachen:

Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Türkisch, Tschechisch, Ungarisch

Hier wurde zum letzten Release eine hinzugefügt, die Chinesische. 

Der baramundi Kiosk hat leider eine Sprache verloren. Aktuell unterstützt dieser die folgenden Sprachen:

Deutsch, Englisch, Polnisch

Im aktuellen Release baramundi Management Suite 2018 R1 wird zusätzlich noch Türkisch mit angeboten. Durch die Neuerungen im baramundi Kiosk kann es sein, dass die Sprache noch implementiert wird oder sie wirklich nicht mehr angeboten wird.

Weitere Beiträge folgen…

Natürlich war das noch nicht alles und wir schauen uns im nächsten Beitrag an. Welche Allgemeinen Weiterentwicklungen in der baramundi Management Suite 2018 R2 eingeflossen sind.

Die mobile Version verlassen